de-DEen-US

Schweden

Eine schwedische Postkarte stell ich mir ungefähr so vor: Bunte Holzhäuser an einem See, davor eine Anlegestelle mit kleinen Bötchen, ein Holzsteg, der ins Wasser führt, und im Wasser einige kleine felsbedeckte Inseln. Ein idyllisches Bild. Stelle ich mir nun die Holzhäuser von innen vor, habe ich ein top eingerichtetes Wohnzimmer vor Augen - wie in einer Einrichtungszeitschrift.

Angekommen in Schweden werde ich von dieser Vorstellung nicht enttäuscht. Dabei sticht nicht nur die (innere und äußere) Architektur Schwedens heraus, sondern auch das modische Bewusstsein. Doch auch die schwedische Natur beeindruckt. Und gerade diese solltest du in Schweden erleben. Sei es bei einer sommerlichen Bootstour um die malerischen Schäreninseln oder bei einer Schnee-Wanderung durch Lappland.

Reiseziele in Schweden:

Kurzübersicht


Hauptstadt

Schwedens Hauptstadt ist Stockholm.


Sprache

Die Landessprache ist Schwedisch, allerdings spricht und versteht fast jeder Englisch.


 

Währung

In Schweden zahlst du mit Schwedischen Kronen (SEK). 1 EUR entspricht ca. 11,42 SEK.


 

Einreise & Visa

Schweden ist Mitglied der EU, weshalb EU-Bürger kein Visum benötigen. Außerdem gibt es grds. keine Grenzkontrollen innerhalb der EU. Du musst nur deinen Personalausweis mit dir führen.


Zeit

Es gilt die Mitteleuropäische Zeit (UTC+1).


Kreditkarten & ATMs

Geldautomaten gibt es fast überall, auch kannst du eigentlich überall mit Karte zahlen. Wir haben nicht ein einziges Mal Bargeld benötigt.



 

Beste Reisezeit

Für Sommeraktivitäten eignen sich Juni bis August besonders gut. Um die Polarlichter zu sehen oder Wintersport zu betreiben sind die Monate Dezember bis März am besten geeignet.


Autofahren

Für EU-Bürger ist der nationale Führerschein ausreichend. Das Straßennetz ist gut ausgebaut und die Straßen sind gut im Schuss. Die Verkehrszeichen und -regeln sind innerhalb Europas im Großen und Ganzen einheitlich.

Die Geschwindigkeitsbegrenzungen betragen auf Schnellstraßen und Autobahnen 90 bis 120 km/h; außerhalb geschlossener Ortschaften 70 km/h und innerhalb geschlossener Ortschaften 50 km/h. Die Promillegrenze liegt bereits bei 0,2 Promille. Du solltest dich an alle Vorschriften halten, wenn du nicht teure Bußgelder zahlen möchtest.

Mehr Infos findest du hier.


 

Handy

Wenn du einen Handyvertrag aus der EU oder dem Schengenraum besitzt, zahlst du keine Roaminggebühren. Du kannst dein Handy zum gleichen Tarif wie zuhause nutzen.


Allemansrätten & Campen

In Schweden gilt wie in Norwegen das Jedermannsrecht (schw. Allemansrätten). Es handelt sich dabei nicht um geschriebenes Recht, sondern um Gewohnheitsrecht. Dieses regelt, wie du dich in der freien Natur verhalten und aufhalten darfst. Damit sind vor allem Freiheiten verbunden: So darfst du fast überall in der Natur wandern und Fahrrad fahren. Auch das Wildcampen ist für eine Nacht erlaubt, sofern du dein Zelt nicht auf privaten Grundstücken, öffentlichen Grünflächen oder landwirtschaftlichen Flächen aufschlägst.

Allerdings solltest du gewisse Regeln einhalten. Grundsätzlich gilt: “Nicht stören und nicht zerstören“. Dein Zelt solltest du daher außerhalb der Sichtweite von Wohnhäusern aufstellen. Deinen Müll solltest du immer wieder mitnehmen und richtig entsorgen. Und der Natur darf generell kein Schaden entstehen. Beachte außerdem, dass du die freie Natur nicht mit einem motorisierten Fahrzeug erkunden darfst. Daher ist das Übernachten im Auto oder Wohnmobil nur am Straßenrand oder auf einem Parkplatz für maximal 24h erlaubt.

Solltest du dein Zelt lieber auf einem Campingplatz aufschlagen wollen, findest du unter https://www.camping.se/de/ einige Campingplätze. Auch kann ich die App Park4Night empfehlen.