de-DEen-US

Lago di Como

Der Comer See in Italien gilt als der schönste der Oberitalienischen Seen. Kein Wunder! Denn der malerische See mit seinen bunten Villen inmitten einer beeindruckenden Bergkulisse ist atemberaubend! Also, worauf wartest du noch? Lass dich vom Charme des "Lago di Como" verzaubern!

30/05/2021

dear(travel)diary,

immer wieder werde ich von der Schönheit Italiens verblüfft. Auch der Comer See war dabei keine Ausnahme. Ganz im Gegenteil! Ich war bereits am Gardasee, am Lago Maggiore sowie am Lago di Lugano und alle Seen haben mir gut gefallen. Doch der Comer See hat nochmal den Vogel abgeschossen. Die Mischung aus riesigen Bergen, beeindruckenden Villen, bunten Städten, glitzerndem Wasser und süßen Bergdörfern hat uns total begeistert! Da kann ich absolut nachvollziehen, wieso Georg Clooney sich hier ein Häuschen gesucht hat.

Solltest du also ein Ziel für deinen nächsten Urlaub in Norditalien suchen, dann sollte der "Lario" (wie der Comer See von Einheimischen genannt wird) ganz oben auf deiner Liste stehen! Oder du machst direkt einen See-Roadtrip. Denn die anderen Oberitalienischen Seen sind ebenfalls alle sehenswert!

xx Chiara

Überblick:


Was es zu sehen & machen gibt:

  1. Eine der Villen besichtigen
  2. Die Sonne am Lido genießen
  3. Bootstrip unternehmen
  4. Bellagio unsicher machen
  5. Varenna entdecken
  6. Durch Torno schlendern
  7. Einen der Märkte besuchen
  8. Kleine Bergdörfer entdecken
  9. Leckeres Olivenöl in Lenno kaufen
  10. Shoppen & Essen gehen in Como
  11. Den Greenway entlang wandern
  12. Mit dem Auto um den See düsen


Wo du gut essen & trinken kannst

Wir haben nicht einmal schlecht gegessen! Doch einige Lokale haben uns besonders gut gefallen, diese will ich dir hier vorstellen:

  • Restaurant des "Campeggio La Vedo", Via Comoedia, 2, Lenno
  • Bar Italia Tornoallariva B&B, Via Plinio, 11, Torno
  • Latteria San Fedele Como, Via Francesco Muralto, 39, Como
  • Agriturismo Binda, Località, Pian del Tivano, 6, Sormano
  • La Balbiana, Vicolo Delmati Guido, 1, Lenno
  • Gelateria "La Passerella", Contrada del Porto Varenna, 14, Varenna
  • La Fabbrica Del Gelato, Piazza 11 Febbraio, 15, Lenno
  • Il Grifo, Via Mattia del Riccio, 19, Lenno



Wo du gut übernachten kannst

Da wir mit dem Van unterwegs waren, haben wir am Comer See gecampt. Hierfür haben wir uns zuerst einen netten Campingplatz in Lenno ("Campeggio La Vedo") gesucht. Für uns hatte der Campingplatz die perfekte Lage für alle Ausflüge. Außerdem war das anliegende Restaurant sehr gut (besonders die Pizza ist empfehlenswert), die Sanitäranlagen super gepflegt und das Personal freundlich. Auch das Örtchen Lenno hat uns sehr gut gefallen, denn es war nicht ganz so touristisch, sodass ich auch Nicht-Campern empfehlen würde, sich dort eine Unterkunft zu suchen. Zudem liegt die schöne Villa del Balbianello in Lenno!

Die letzte Nacht haben wir dann noch wild gecampt. Dafür haben wir uns einen großartigen Standort über Park4Night am Bergsee "Lago di Pusiano" zwischen Como und Lecco rausgesucht (10 Via Cristoforo Colombo). Am See gab es einen Strand mit einem Steg, der ins Wasser führt. Dort haben wir einen romantischen letzten Abend verbracht.


Kosten

  • Stellplatz Campeggio La Vedo für 4 Nächte insgesamt: 83€
  • Übernachtung Via Cristoforo Colombo: 0€
  • Übernachtung Park San Mamete (Luganersee): 0€
  • Gesamtkosten für Essen für 2 Personen: ca. 180€
  • Fähre Tagesticket: 15€ p.P.
  • Eintritt Castello di Vezio: 5€ p.P.
  • Eintritt Villa Balbianello: 18€ p.P.
  • Parkkosten Como: 3€
  • Tankkosten Strecke hin und zurück: ca. 250€ 
  • Jahresvignette für die Schweiz (bei Fahrt durch die Schweiz): 43€



Ich habe dir eine Liste mit allen Orten auf Google Maps zusammengestellt.

Die Liste findest du hier.


Von der Community für die Community

Tipps der Community


Du hast einen Tipp für den Lago di Como? Oder eine Anregung für den Blog? Oder möchtest du einfach noch mehr Infos? Dann schreib mir!