de-DEen-US

Amsterdam

Es gibt Städte, die strahlen ein gewisses Flair aus. Amsterdam ist eine solche Stadt. Für mich herrscht in Amsterdam trotz des Menschentrubels immer eine entspannte Atmosphäre. Das liegt sicherlich nicht nur an den Coffeeshops. Vielmehr sorgen die von schmalen Häusern gesäumten Grachten, die süßen Boutiquen, die guten Cafés sowie die vielen bunten Blumen dafür. Allein hierfür würde ich immer wieder kommen! Dabei hat Amsterdam noch so viel mehr zu bieten...

24/04/2022

dear(travel)diary,

Amsterdam liegt nur drei Stunden entfernt von Wuppertal und doch war ich erst einmal und Bene sogar noch keinmal dort. Das kann ja eigentlich nicht wahr sein! Daher entschied ich mich dazu, Bene zu seinem Geburtstag eine Reise nach Amsterdam zu schenken. Diesen April haben wir es dann endlich geschafft, nach Amsterdam zu reisen! Gerade noch rechtzeitig vor Benes nächstem Geburtstag...

Doch ich wollte unbedingt im Frühjahr nach Amsterdam, da dann die vielen Blumen in der Stadt in ihrer vollen Pracht blühen und das Wetter mit etwas Glück schon gut ist. Tatsächlich sollten wir Glück haben und hatten das ganze Wochenende strahlenden Sonnenschein und um die 20 Grad. Perfekt, um Amsterdam zu entdecken! So konnten wir in den zweieinhalb Tagen vor Ort super viel sehen und davon möchte ich dir jetzt erzählen!

xx Chiara

Überblick:


Was es schönes zu entdecken gibt:

  1. Mein persönliches Highlight: Das Moco Museum besuchen
  2. Amsterdam erleben, wie du es dir vorstellst: De 9 Straatjes
  3. Eine andere Seite von Amsterdam kennenlernen: NDSM-Werft
  4. Postkartenfotos vor den bunten Häusern von Damrak schießen
  5. Meisterwerke im Rijksmuseum bewundern
  6. Auf einem der vielen Märkte einkaufen
  7. Durch De Hallen & Jordan schlendern
  8. Die Stadt radelnd erkunden
  9. Im Vondelpark abchillen
  10. Den Ausblick aus Madame Tussauds genießen
  11. Weitere gute Museen Amsterdams wie das EYE Filmmuseum entdecken
  12. Die Stadt von oben sehen: A'DAM Lookout
  13. Wenn du es magst: Die Vorzüge des liberalen Landes genießen


Wo du gut essen & Trinken kannst:

  • Coffee District, Willemsparkweg 8h, 1071 HD Amsterdam
  • Massimo Gelato, verschiedene Standorte
  • Vegan Food Junk Bar, verschiedene Standorte
  • Fabel Friet, Runstraat 1, 1016 GJ Amsterdam
  • De Hallen Food Market, Hannie Dankbaarpassage 47, 1053 RT Amsterdam
  • Pllek, T.T. Neveritaweg 59, 1033 WB Amsterdam
  • Restaurant & Pizzeria Lucca Due, Haarlemmerstraat 130, 1013 EX Amsterdam
Ich habe mir noch so viele Restaurants, Cafés und Bars markiert, die ich von Freunden und Bekannten empfohlen bekommen habe. Aber in der kurzen Zeit konnten wir natürlich nicht alles testen. Ich vertraue meinen Freunden allerdings, dass ihre Tipps gut sind, und möchte dir diese natürlich nicht vorenthalten. Daher habe ich dir alle Tipps hier zusammengefasst:


Anfahrt & Unterkunft

Wir sind mit dem Zug nach Amsterdam gefahren. Dies war zwar etwas teurer als die Kosten, die wir für Sprit und Parken gehabt hätten. Jedoch wollten wir einerseits nachhaltig verreisen. Andererseits finden wir Zugfahren oft entspannter als das Autofahren. Denn im Zug konnten wir beide auf der Fahrt noch Unikram erledigen und standen nicht im Stau.

Übernachtet haben wir im Novotel Amsterdam City. Für dieses habe ich auf Secret Escapes ein gutes Angebot gefunden. Mit dem Hotel waren wir sehr zufrieden. Die Zimmer waren schön, das Bett bequem, das Personal freundlich und das Frühstück lecker. Außerdem wurde an vielen Stellen auf Nachhaltigkeit geachtet. Auch die Anbindung mit der Straßenbahn in die Stadt war sehr einfach.


Kosten

Amsterdam ist leider nicht die günstigste Stadt. Vor allem die Preise für Unterkünfte sind meines Erachtens teurer als in einigen anderen Städten. Damit du dir eine ungefähre Vorstellung machen kannst, was dich ein Wochenende in Amsterdam kostet, habe ich dir hier eine Übersicht über unsere Kosten zusammen gestellt:

  • Zugtickets: 74€ p.P.
  • 2 Nächte für 2 Personen im Hotel mit Frühstück insgesamt: 198€
  • Touristensteuer für 2 Personen für 2 Nächte: 16,40€
  • Vegan Food Junk Bar: ca. 22€ p.P.
  • De Hallen Food Market: ca. 12€ p.P.
  • Abendessen Pllek: ca. 30€ p.P.
  • Pommes bei Fabel Friet: ca. 6€ p.P.
  • Kaffee & Gebäck bei District Coffee: ca. 7€ p.P.
  • Abendessen Lucca Due: ca. 30€ p.P.
  • Tickets Madame Tussauds: 23€ p.P.
  • I amsterdam City Card: 85€ p.P.


i Amsterdam City Card

Wir haben uns für die Zeit in Amsterdam die I amsterdam City Card gekauft. Da wir wussten, dass wir einige Sehenswürdigkeiten sehen wollten, gingen wir davon aus, dass sich der Pass für uns lohnen würde. Zudem wurde mir der Pass mehrfach empfohlen.

Der Pass beinhaltet den Eintritt zu fast allen Sehenswürdigkeiten und über 70 Museen, die Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel sowie von Mietfahrrädern und sogar eine Grachtenrundfahrt! Die Preise des Passes variieren, je nachdem für wie viele Tage du den Pass buchst. Mehr dazu erfährst du hier.

Nach unserem Trip kann auch ich den Pass weiterempfehlen! Denn wir haben mit ihm definitiv Geld gespart. Außerdem hat es mir gefallen, dass wir nicht jedes Mal erst überlegt haben, ob uns bestimmte Sachen den Preis wert sind. Wir haben vielmehr alles mitgenommen, was ging.



Ich habe dir eine Liste mit allen Orten auf Google Maps zusammengestellt.

Die Liste findest du hier.


Von der Community für die Community

Tipps der Community

"Stöbere durch die ganzen Second-Hand und Vintage Shops!."

miss_littletraveller


Du hast einen Tipp für Amsterdam? Oder eine Anregung für den Blog? Oder möchtest du einfach noch mehr Infos zu Amsterdam? 

Dann schreib mir!