de-DEen-US

Cinque Terre

Cinque Terre - das sind die fünf bunten Küstenorte Monterosso al Mare, Vernazza, Corniglia, Manarola und Riomaggiore. Sie erstrecken sich entlang der italienischen Riveria in Ligurien und sind wahrscheinlich die buntesten Dörfer Italiens. Daher sind die Cinque Terre auch ein besonders beliebtes Reiseziel, das jeder mal gesehen haben sollte!

03/09/2020

dear(travel)diary,

ich liebe Italien! Besonders liebe ich aber die bunten Häuser, die sich schief aneinanderreihen. Und davon gibt es einige an der Küste des Nationalparks Cinque Terre. Daher wollte ich unbedingt dorthin! Diesen Wunsch durfte ich mir im Sommerurlaub mit meiner Mutter endlich erfüllen.

Tatsächlich sind die Cinque Terre sehr schön! Überrascht hat mich allerdings, dass es abseits der fünf Dörfer der Cinque Terre eigentlich noch schöner ist! Besonders Lerici und Porto Venere haben mir unheimlich gut gefallen. Doch lass mich von vorne anfangen...

xx Chiara

Überblick:


Die 5 Orte der Cinque Terre:

  1. Manarola
  2. Riomaggiore
  3. Monterosso al Mare
  4. Vernazza
  5. Corniglia


Was es Noch zu Erleben gibt:

  1. Lerici
  2. Porto Venere
  3. Portofino
  4. Lucca
  5. Isola Palmaria
  6. Forte dei Marmi
  7. Wanderungmöglichkeiten
  8. La Spezia


Essen & Trinken

Essen kannst du in Italien bekanntlich immer gut! Dennoch habe ich hier ein paar besonders gute Orte für dich:

  • Perdire (La Spezia) - Restaurant mit leckeren, günstigen Speisen, in dem du fast nur Locals antreffen wirst
  • Nessun Dorma - Italienisches Restaurant mit Aussicht auf Manarola
  • Belforte (Vernazza) - Traditionelles Lokal für Seafood
  • Caffè Matteo Snc di Galletti Riccardo e Rizzuti Manuela (Corniglia) - Italienische Bar mit leckeren Speisen
  • Torre Aurora (Monterosso al Mare) - Italienisches Restaurant mit schönem Ausblick
  • Dai Pescatori (La Spezia) - Gutes Fischlokal
  • La Bottega del Pesto (Porto Venere) - Gilt als Erfinder des Pestos


Unterkunft

Da die Dörfer der Cinque Terre nicht sehr groß sind, sind die Übernachtungsmöglichkeiten begrenzt und daher schnell ausgebucht. Wir haben uns deshalb dafür entschieden nicht in einem der Dörfer, sondern in der Nähe von La Spezia zu übernachten. Wir landeten in einem Airbnb in einem kleinen Bergdorf namens Casté. Dort oben ist es etwas kälter und wir brauchten ein Auto, um unsere Unterkunft zu erreichen. Dafür hatten wir einen großartigen Ausblick auf den Nationalpark Cinque Terre. Die Unterkunft war sehr groß und hatte viel Charme, da sie sehr traditionell war. Wir hatten zwei gemütliche Schlafzimmer, ein großes Badezimmer, eine kleine Küche, ein Wohnzimmer und zwei Terrassen für 90€ die Nacht! Außerdem war unser Gastgeber, Giacomo, sehr lieb. Er schenkte uns Feigen und selbstgemachte Marmelade und gab uns die besten Tipps für Ausflüge, Restaurants & Co!



Ich habe dir eine Liste mit allen Orten auf Google Maps zusammengestellt.

Die Liste findest du hier.


Von der Community für die Community

Tipps der Community

Du hast einen Tipp für die Cinque Terre? Oder eine Anregung für den Blog? Oder möchtest du noch mehr Infos?

Dann schreib mir!