de-DEen-US

Aqaba

Unsere Reise begann an der südlichsten Spitze Jordaniens: In Aqaba. Die Stadt liegt direkt am roten Meer, von dessen Küste aus du bis nach Ägypten und Israel gucken kannst. Außerdem grenzt Saudi-Arabien direkt an Aqaba. Daher eignet sich die Stadt auch als Ausgangspunkt, um andere Länder als Jordanien zu entdecken. Durch die Lage am roten Meer ist Aqaba ein perfektes Reiseziel für Taucher. Denn das Rote Meer ist bekannt für wunderschöne Riffe, die du tauchend oder schnorchelnd erkunden kannst.

Wissenswertes



01

Tauchen im Roten Meer

Es gibt etwas mehr als 30 Haupttauchplätze in Aqaba, die alle sehr vielfältig sind. So gibt es neben den Korallenriffen einen versunkenen Panzer und einen schiffsbrüchigen Tanker zu entdecken. Das alles wollten auch wir sehen! Wir sind aber noch nie getaucht. Daher mussten wir erstmal eine zuverlässige Tauchschule finden. Dann musste diese Tauchschule auch noch bereit sein, den Ausflug zum Panzer und Schiffswrack mit uns zu machen... Daher habe ich einfach alle Tauchschulen aus Aqaba rausgesucht und jede angeschrieben, um mich über die Preise und Angebote zu informieren. Nach dem Ausfiltern entschieden wir uns für die „Aqaba Sharks Bay Divers“ (Adresse: Al-Hammamat Al-Tunisiyah St. 12, Aqaba 77110). Ausschlaggebend für meine Entscheidung war, dass ihre Antwort die seriöseste war.

Mein Gefühl hat mich jedenfalls nicht getäuscht. Als wir bei der Tauchschule ankamen, begrüßte uns die nette Australierin Sam. Sie ist eigentlich Meeresbiologin, jobbt aber auch als Tauchlehrerin. Sam begleitete uns unter Verstärkung von zwei weiteren Tauchlehrern den ganzen Tag Sie erklärte uns die Basics des Tauchens. Beim Tauchen wurden wir dann immer einzeln von einem Tauchlehrer betreut, sodass wir uns zu jeder Zeit sehr sicher gefühlt haben. Ich kann die Tauchschule daher definitiv weiterempfehlen.

Wir haben die Tour vom „Shore“ gebucht. Das heißt, wir haben unseren Tauchgang am Strand und nicht vom Boot aus gestartet. Zuerst sind wir zu dem Riff „Seven Sisters“ und dem versunkenen Panzer getaucht. Um anschließend das Schiffswrack „Cedar Pride“ zu ertauchen. Der Spaß hat uns 60 JOD pro Person gekostet, die sich vollkommen ausgezahlt haben! Es war ein unvergessliches Erlebnis, unsere Welt auch mal unter Wasser kennenzulernen. Einfach wunderschön. Wir würden gerne wiederkommen, um unseren Tauchschein zu machen. Da trifft es sich gut, dass wir von Deutschland aus so günstig nach Aqaba fliegen können.


02

Alternativen zum Tauchen

Solltest du nicht tauchen wollen, ist das selbstverständlich kein Problem! Du kannst im roten Meer auch sehr gut Schnorcheln. Oder du entspannst einfach am Strand. Solltest du dich als Frau dabei etwas unwohl fühlen, dann probiere einfach den „Berenice Beach Club“ aus. Dieser kostet zwar Eintritt, soll aber gerade für Frauen eine gute Adresse sein! Allerdings musst du dir vor allem in Aqaba als Frau keine Gedanken machen. Denn Aqaba ist noch liberaler als das Land sowieso schon ist. Das hängt wohl auch damit zusammen, dass Aqaba sehr autonom ist. So ist die Stadt bereits 2001 zur Freihandelszone erklärt worden. Es gelten daher für Aqaba aus Handelssicht andere Regeln als für den Rest des Landes. Was mich zu einer weiteren Alternative für Agaba kommen lässt: Shoppen! Durch die Freihandelszone kannst du in Aqaba zollfrei shoppen. Mitunter kannst du also einiges sparen. So oder so wirst du dich in und um Aqaba herum beschäftigen können.


03

Vorsicht!

Bitte beachte, dass du nicht am selben Tag tauchen und fliegen solltest. Denn der enorme Druckunterschied belastet die Ohren zu stark. Daher plane deinen Tauchtrip bitte so ein, dass du etwas Zeit dazwischen hast. Außerdem solltest du bei einer Erkältung auf das Tauchen verzichten. Wenn du erkältet bist, kannst du nämlich den essenziellen Druckausgleich nicht richtig durchführen. Das kann zu schlimmen Folgen führen.


04

Übernachtung

Wir haben im Hotel mass paradise2 übernachtet. Das Hotel war sehr günstig und für den Preis auch in Ordnung und sauber. Außerdem war das Personal sehr freundlich. Wenn du also eine einfache Unterkunft suchst, dann machst du mit dem Hotel nichts falsch. Solltest du hingegen etwas mehr Luxus bevorzugen, dann ist die Unterkunft nichts für dich.


Eindrücke

Leider ist die Speicherkarte der Go-Pro kaputt gegangen, sodass wir keine eigenen Fotos von unserem Tauchtrip haben... Da ich dir trotzdem ein paar Einblicke in die Unterwasserwelt des Roten Meers geben will, habe ich ein paar Bilder aus Aqaba für dich herausgesucht:

Copyright: Reiseuhu (Unsplash.com)


Copyright: Nariman Mesharrafa (Unsplash.com)


Copyright: Nariman Mesharrafa (Unsplash.com)