de-DEen-US

Oslo

Oslo ist die Hauptstadt und größte Stadt Norwegens, die an der Südküste des Landes liegt. Es ist eine der am schnellsten wachsenden Städte Europas. Dennoch musst du nur wenige Minuten aus dem Zentrum rausfahren, um in der stillen Natur zu sein. Die Stadt, welche von Bergen und dem Oslofjord umgeben ist, bietet damit den optimalen Mix aus Großstadt und Natur.

18/06/2019

dear(travel)diary,

hei Norwegen; hei Oslo! Der erste Stopp unseres Norwegen Road-Trips war Oslo. Dort durften wir uns vor allem ein Bild davon machen, was auf unserer Reise noch so auf uns zu kommt. Denn, obwohl Oslo eine Großstadt ist, ist die Nähe zur Natur unverkennbar. Das konnten wir bereits kurz nach unserer Ankunft bemerken! Als wir uns vom Campingplatz auf den Weg in die Innenstadt machten, liefen wir durch den Ekebergparken Skulpturenpark. Von dort aus, hast du einen gigantischen Blick auf Oslo und den Oslofjord!

Oder du springst mal eben ins Auto und bist innerhalb von Minuten von wunderschöner Natur auf dem Vettakollen umgeben. Kein Wunder, dass sich bei dieser Umgebung immer mehr Unternehmen und Start-Ups in Oslo niederlassen. Denn wo kannst du nach einer stressigen Woche am Wochenende besser abspannen als in der Natur? Außerdem sind die Osloer alle erstaunlich fit und sportlich - verständlicherweise. Bei den schönen Ecken direkt vor der Haustür würde ich auch nichts lieber machen als wandern oder joggen zu gehen.

Du merkst vielleicht: Oslo ist eine Stadt mit hoher Lebensqualität. Daher empfiehlt sich Oslo nicht nur als Ziel für einen Städtetrip, sondern auch für einen Auslandsaufenthalt!

xx Chiara

Überblick:


Was es zu sehen gibt:

  1. Vettakollen
  2. "Dilemma" von Elmgreen & Dragset
  3. Aker Brygge
  4. Ekebergparken Skulpturenpark
  5. Festung Akershus
  6. Holmenkollen Skisprungschanze & Skimuseum
  7. Königliches Schloss
  8. Opernhaus
  9. Oslo Business District
  10. Astrup Fearnley Museum & Tjuvholmen Skulpturenpark
  11. Mathallen Markt
  12. Ehemaliges Industriegelände Vulkan
  13. Karl Johans Gate mit dem Parlament Stortinget und dem Nationaltheater
  14. Nobel Friedenszentrum
  15. Munch Museum
  16. Wikingerschiffmuseum
  17. Widerstandsmuseum
  18. Norwegisches Freilichtmuseum
  19. Vigeland Skulpturenpark


Wo du gut essen kannst:

Wir haben in Oslo gar nicht so viel auswärts gegessen, um Geld zu sparen. Dennoch habe ich zwei gute Spots für dich, wenn es um's Essen geht.

An der Hafenpromenade Aker Brygge gibt es unzählig viele Restaurants und Food-Trucks. Zugegeben sind diese alle etwas teurer, dafür hast du dort aber das beste Ambiente und genießt das Essen an der Seite der Osloer.

Ein weiterer Ort, wo jeder auf seinen Geschmack kommt, ist der Food Court Mathallen. Dort gibt es verschiedene Essensstände, sodass du sicherlich etwas findest, was dir gefällt. Die Mathallen liegen nur etwas außerhalb des Stadtzentrums, sind jedoch einfach zu erreichen!


Camping

Wir haben unser Zelt am Ekeberg Campingplatz aufgeschlagen. Dieser liegt auf einem Berg direkt am Ekebergparken Skulpturenpark. Wir haben den Zeltplatz nicht vorab gebucht, sondern einfach vor Ort an der Rezeption reserviert. Für ein Zelt mit PKW haben wir 450 NOK gezahlt. Das Duschen kostet extra (6 NOK).

Ansonsten kannst du auch auf Langøyene gratis zelten. Die Inseln erreichst du mit der Fähre. Du brauchst nur eine normale Fahrkarte für den ÖPNV.


Budget-Tipp

Sonntags ist der Eintritt für alle staatlichen norwegischen Sammlungen kostenlos. Daher kannst du den Sonntag nutzen, um dir den Schrei von Edvard Munch im gleichnamigen Museum anzusehen.

Einige weitere Sehenswürdigkeiten wie der Ekebergparken oder der Vigeland Skulpturenpark, der Schlosspark und die Festung Akerhus sind generell umsonst zu besichtigen.



Ich habe dir eine Liste mit allen Orten auf Google Maps zusammengestellt.

Die Liste findest du hier.


Von der Community für die Community

Tipps der Community

"Die Oper ist toll!"

@lilli.london


Du hast einen Tipp für Oslo? Oder eine Anregung für den Blog? Oder möchtest du noch mehr Infos zu Norwegens Hauptstadt?

Dann schreib mir!