de-DEen-US

Stockholm

14 Inseln im See Mälaren – das ist Stockholm! Eine Stadt, die es in sich hat. Denn neben einer wunderschönen Innenstadt mit imposanten Gebäuden und eindrucksvollen Museen hat Stockholm Natur pur, direkt vor der Haustür zu bieten. Du musst nicht weit fahren, um in einem erholsamen Naturschutzgebiet mit tollen Wanderwegen, Seen und Stränden zu sein.

03/07/2019

dear(travel)diary,

von Norwegen aus ging es für uns schnurstracks nach Stockholm! Nach der langen Fahrt haben wir uns dort angekommen erstmal im schönen Naturschutzgebiet Björno erholt, um anschließend einen Tag voller Sightseeing zu erleben!

Leider war nur das Wetter nicht ganz auf unserer Seite. Es war sehr nebelig und regnete. Nachdem wir uns den einstündigen Wachwechsel am Königlichen Schloss gegen 12:15 Uhr angeguckt hatten, war ich bis auf das T-Shirt nass. Daher suchten wir uns lieber einen warmen und trockenen Platz: Das Vasa Museum. Da wollten wir sowieso hin, deshalb passte das super! Und siehe da: Als wir mit unserer Tour durch das Museum fertig waren, besserte sich auch das Wetter draußen. Wir konnten Stockholm also doch noch erleben. Was wir dabei gesehen haben? Das erzähle ich dir gerne hier!

xx Chiara


P.S. Wenn du Stockholm in seiner vollen Blüte erleben möchtest, kannst du gerne ein paar Tage mehr mitbringen. So siehst du vielleicht nicht nur die Altstadt (Gamla Stan) mit ihren krummen Gässchen, sondern hast auch Zeit in einem der guten Cafés eine Zimtschnecke zu genießen oder einen Ausflug zum Schärengarten zu unternehmen.

Überblick:


Was es zu sehen gibt:

  1. Aussichtspunkt im Monteliusvägen
  2. Vasa Museum
  3. Kungsträdgården
  4. Gamla Stan
  5. Naturschutzgebiet Björnö
  6. Fotografiska
  7. Königliches Schloss
  8. Schloss Drottningholm
  9. Freilichtmuseum Skansen
  10. Ausgehen auf Södermalm
  11. Insel Djurgården
  12. Special-Tipp: Roof-Top-Hiking
  13. Schärengarten
  14. Stora Sand auf Nåttarö


Wo du gut Essen kannst:

Was musst du (neben Zimtschnecken) auf jeden Fall in Schweden essen? Köttbular! Und da gibt es die Besten in der Gästabud in Gamla Stan. Es ist dort zwar brechend voll, du kannst aber an der Bar kurz auf einen Platz warten. Die Köttbular sind hier übrigens nicht nur lecker, sondern auch verhältnismäßig günstig!

Wenn dir zwischenzeitlich nach einem kleinen Snack ist, dann schau mal bei Bröd&Salt vorbei. Die Zimtschnecken und Kekse sind köstlich und Bene (der kleine Barista) fand den Kaffee auch solide.


Unterkunft

Die erste Nacht haben wir im Naturschutzgebiet Björno verbracht. Auf der Insel gibt es einige Stellen, die als (kostenlose) Campsites ausgeschildert sind. Außerdem gibt es Plumpsklos und einige Wasserstellen (Vorsicht: Kein Trinkwasser!). Zum Glück haben wir uns nur anhand einer Übersichtskarte auf dem Parkplatz eine schöne Campsite rausgesucht, die mitten im Wald lag, und waren dort ganz allein. Wir haben unser Zelt so aufgestellt, dass wir einen wunderbaren Blick aufs Meer hatten. Nachts haben wir einige Tiergeräusche gehört. Es war aber nicht beängstigend oder so, sondern eher sehr entspannend, sodass wir schnell in einen tiefen Schlaf fielen. Der Parkplatz beim Naturschutzgebiet hat 45 SEK für 24h gekostet. Ein kleines Entgelt, wenn man überlegt, dass wir dafür hier übernachtet haben und sogar noch einen Strand vor der Nase hatten.

Der Campingplatz Klubbensborg liegt näher an Stockholms Innenstadt als Björnö. Daher haben wir zwei weitere Nächte hier verbracht. Insgesamt war der Campingplatz sehr schön und top ausgestattet. Auch die Buchung verlief sehr einfach. Wir haben für den Campingplatz umgerechnet 33 EUR pro Nacht für einen Stellplatz mit Strom gezahlt. In der gleichnamigen Pension Klubbenborg kannst du aber auch ein Zimmer mieten. Außerdem gibt es ein Café und einen Yachthafen. Das Grundstück von Klubbenborg liegt direkt am Wasser und ist nur 10min Fußweg von der nächsten U-Bahnstation entfernt. Wir haben uns für ca. 12,50 EUR pro Person ein Tagesticket für Stockholm gekauft und sind mit der U-Bahn bis Mariatorget gefahren, von wo aus wir unseren Tag in Stockholm gestartet haben.


Kosten

  • 1 Nacht Naturschutzgebiet Björno: 4€ Parkgebühr
  • 1 Nacht Camping Klubbensborg insgesamt: 33€
  • Metro Tagesticket: 12,50€ p.P.
  • Snack Bröd&Salt: 5,50€
  • Eintritt Vasamuseum: 14€ p.P.
  • Mittagessen Vasamuseum: 7€ p.P.
  • Eintritt Fotografiska: 14€ p.P.
  • Abendessen Gästabud Stockholm: 20€ p.P.
  • Supermarkt Stockholm: 9€ p.P.



Ich habe dir eine Liste mit allen Orten auf Google Maps zusammengestellt.

Die Liste findest du hier.


Von der Community für die Community

Tipps der Community


"Das ABBA-Museum ist cool! Und natürlich musst du in Schweden Zimtschnecken essen!"

riiickmick


Du hast einen Tipp für Stockholm? Oder eine Anregung für den Blog? Oder möchtest du noch mehr Infos?

Dann schreib mir!