de-DEen-US

Antwerpen

Antwerpen ist die zweitgrößte Stadt Belgiens, steht seiner großen Schwester Brüssel dabei aber in nichts nach. Denn die Hafenstadt fasziniert mit interessanter Architektur. Egal, ob alt oder neu. Immer wieder wirst du von einem kontrastreichen Bild durch die Stadt begleitet. Daneben sorgt die Nähe zum Wasser für eine entspannte Atmosphäre. Diese solltest auch du genießen!

21/06/2023

dear(travel)diary,

obwohl ich in Brüssel gelebt habe, habe ich es nie in das – nicht weit entfernte – Antwerpen geschafft. Auch Mama wollte immer mal dorthin, war aber dann doch nie da. Als sie mich in Brüssel besuchte, schafften wir es dann nur nach Gent und Brügge. Doch die beiden Städte haben uns schon so gut gefallen, dass wir umso mehr nach Antwerpen fahren wollten… Jetzt haben wir es endlich geschafft!

Ähnlich wie die beiden anderen flämischen Städte Gent und Brügge hat uns Antwerpen dabei vor allem architektonisch sehr gut gefallen. Du findest dort so viele verschiedene Baustile, dass du manchmal das Gefühl hast durch eine französische Großstadt zu laufen und manchmal denkst, du wärst jetzt in einer niederländischen Kleinstadt gelandet. 

Überrascht war ich dann etwas von der Größe Antwerpens. Ich hatte nicht ganz auf dem Schirm, dass die Stadt mehr als 530.000 Einwohner beheimatet! Doppelt so viele wie Gent. Daher kannst du in Antwerpen natürlich viel sehen und erleben. Und das stelle ich dir jetzt vor!

xx Chiara

Überblick:


Was es zu erleben gibt:

  1. Den wunderschönen Bahnhof Antwerpen-Centraal bewundern
  2. Durch den Vlaaikensgang schlendern
  3. Den Mittelpunkt der Stadt besuchen: Der Grote Markt mit seinem Brabobrunnen
  4. Eilandje mit dem Hafenhaus, dem Museum aan de Stroom, dem Droogdokkenpark und der Parkbrug erkunden
  5. Ruhe im Innenhof des Plantin-Moretus-Museums genießen
  6. Ein etwas anderes Parkhaus entdecken: Felix Pakhuis
  7. Die Schelde mit den Locals durch den Sint-Annatunnel unterqueren
  8. Interessante Gebäude in Zuid entdecken: Het Bootje und das Königliches Museum der Schönen Künste
  9. Über die Afdaken am Jordaenskaai schlendern und dabei auf Burg Steen blicken
  10. Nello & Patrasche vor der Liebfrauen-Kathedrale treffen
  11. Wo du gut shoppen kannst: Meir mit Stadsfeestzaal, De Wilde Zee, Kloosterstraat, Nationalestraat und Leopoldstraat
  12. Was es sonst noch gibt: Beginenhof, ModeMuseum, das Viertel Zurenborg, Vogelmarkt, Sint Annastrand, Chocolate Nation, Karl Borromäuskirche, Sankt Pauluskirche, Rubenshaus und Museum De Reede
  13. Extra: 8 schöne Burgen in und um Antwerpen


Wo du gut essen kannst

Meine Lieblingslokale:

  1. Leckersten Pommes der Stadt: Frites Atelier
  2. Bestes Essen in mittelalterlicher Atmosphäre: 't Hofke
  3. Gut in den Tag starten: Tinsel
  4. Charmantes Café mit leckerer Quiche: Tartoer - Coffee Bar
  5. Hinterhofgarten-Idylle in mitten der Stadt: Esco*bar
  6. Frisch gebackenes Brot: Bakkerij Bakboord
  7. Gutes, frisches Eis: ToiToiToi Crème-Glace

Mit welchen Adressen du nichts falsch machen kannst:

  1. Fritkot Max (Fast Food)
  2. Het Gebaar (Lunchlokal)
  3. Victor (Restaurant)
  4. Better than hungry (Restaurant, asiatisch)
  5. Foodvibes (Restaurant)
  6. Cafématic (Restaurant)
  7. Elfde Gebod (Restaurant, sehr interessant eingerichtet)
  8. ToiToiToi Coffee x Culture (Café)
  9. Zeezicht (Café)
  10. Goossens (Älteste Bäckerei der Stadt)
  11. Waffelhuis van hecke (Belgische Waffeln)
  12. De Koninck (Brauerei)


Unterkunft

Wir haben uns für die Zeit in Antwerpen über Airbnb ein Zimmer in einer geteilten Wohnung genommen. Allerdings waren wir die gesamte Zeit allein dort, sodass wir neben unserem Privatzimmer auch den großen Wohn- und Essbereich sowie das Badezimmer allein nutzen konnten. Die Wohnung hat sich vor allem durch ihre fantastische Lage ausgezeichnet. Denn sie lag mitten im historischen Zentrum, sodass wir alles bequem und schnell zu Fuß erreichen konnten. Ein weiterer Pluspunkt war, dass wir umsonst auf einem Stellplatz von Lucie parken konnten. So haben wir direkt ein paar Euros und die nervige Parkplatzsuche gespart. Die Wohnung selbst war sehr sauber und ordentlich. Außerdem ist Lucie eine sehr nette Gastgeberin.


Kosten

  • 2 Nächte Airbnb mit Stellplatz insgesamt: 190€
  • Quiche und Getränk bei Tartoer: ca. 8€ p.P.
  • Eis bei ToiToiToi: 3€ pro Kugel
  • Abendessen bei Elfde Gebod: 30-35€ p.P.
  • Frühstück bei Esco*bar: ca. 20€ p.P.
  • Pommes bei Frites Atelier: 6€ pro Portion
  • Abendessen bei t'Hofke: 25-30€ p.P.
  • Frühstück bei Tinsel: 10-15€ p.P.
  • Dachterrasse Museum aan de Stroom: 0€



Ich habe dir eine Liste mit allen Orten auf Google Maps zusammengestellt.

Die Liste findest du hier.


Von der Community für die Community

Tipps der Community

Du hast einen Tipp für Antwerpen? Oder eine Anregung für den Blog? Oder möchtest du noch mehr Infos zur Stadt?

Dann schreib mir!